Artikelnummer:

113

Timotheus

Antike original russische Ikone aus dem 19. Jahrhundert.

Beschreibung

Gedenktag orthodox: 4. Januar, 22. Januar

Gedenktag katholisch: 26. Januar

Name bedeutet: der Gott Ehrende (griech.)

Mitarbeiter des Apostel Paulus, erster Bischof von Ephesus

Attribute: Keule, Steine

Patron: gegen Bauchschmerzen und Magenleiden

* in Lystra, heute das Dorf Kilistra (Gökyurt) bei Konya in der Türkei

 97 in Ephesus, heute Ruinen bei Selçuk in der Türkei

Timotheus wurde als Sohn eines heidnischen Vaters und einer jüdischen Mutter namens Eunice geboren. Der Tatsache, dass die Mutter eine Mischehe eingegangen war und dass sie ihren Sohn nicht hatte beschneiden lassen, lässt vermuten, dass Timotheus in einer nicht sehr gläubigen Familie aufgewachsen ist, auch wenn gesagt wird, dass er die Schriften von Kindheit an kannte (2. Timotheusbrief 3,15). Als Paulus zu Beginn der zweiten Missionsreise durch Lystra – das heutige Dorf Kilistra (Gökyurt) bei Konya – kam, wählte er Timotheus zum Gefährten, da er ein gutes Zeugnis von den Brüdern in Lystra und Ikonium hatte; er wurde dann von Paulus beschnitten, um einen Konflikt mit Juden zu vermeiden (Apostelgeschichte 16, 2 – 3).

Timotheus war von Paulus hochgeschätzt. Ich habe keinen Gleichgesinnten, der in so echter Weise für eure Angelegenheiten Sorge tragen wird, schreibt er den Philippern (2, 20)

Joachim Schäfer: Artikel Timotheus, aus dem Ökumenischen Heiligenlexikon – https://www.heiligenlexikon.de//BiographienT/Timotheus.htm

Haben Sie noch Fragen? Buchen Sie einen Termin!
Kontakt
[ivory-search id="15520" title="Default Search Form"]