Artikelnummer:

107

Stephan | Stefan | Stephanus

Antike original russische Ikone aus dem 19. Jahrhundert.

Beschreibung

Gedenktag orthodox: 4. Januar, 31. Oktober, 27. Dezember

Gedenktag katholisch: 26. Dezember

Name bedeutet: die Krone (griech.)

Archidiakon, Erzmärtyrer

Patron: der Pferde, Pferdeknechte, Kutscher, Steinhauer, Maurer, Zimmerleute, Weber, Schneider, gegen Besessenheit, Steinleiden, Seitenstechen und Kopfweh; für einen guten Tod; des Bistums Wien

Attribute: als Diakon, Steine

* um 1 in Jerusalem in Israel

um 38 bei Jerusalem in Israel

Stephanus war der erste von sieben Diakonen der urchristlichen Gemeinde in Jerusalem; diese Diakone waren von den Aposteln durch Handauflegung geweiht worden, nachdem in der Gemeinde ein Konflikt zwischen Mitgliedern mit griechischem Hintergrund und solchen mit traditionell jüdischem aufgetreten war um die Frage der Versorgung von Witwen. Diakone waren nun zugleich für die Glaubensverkündigung zuständig wie auch für die sozialen Belange der Gemeinde und hatten den Rang von Gemeindeleitern, die in ihrer Bedeutsamkeit nahe an die Apostel heranreichten (Apostelgeschichte 6, 1 – 7). Stephanus war ein Mann voll Gnade und Kraft, tat große Wunder und Zeichen unter dem Volke (Apostelgeschichte 6, 8).

Joachim Schäfer: Artikel Stephanus, aus dem Ökumenischen Heiligenlexikon – https://www.heiligenlexikon.de//BiographienS/Stephanus.htm

Haben Sie noch Fragen? Buchen Sie einen Termin!
Kontakt
[ivory-search id="15520" title="Default Search Form"]