IKONEN MAUTNER

Russische Ikone | Ostern und die Zwölf Hochfeste | 24566

Artikelnummer:

24566

Originale antike russisch-orthodoxe Ikone

19. Jahrhundert
35.5 x 31.5 cm | 14.0 x 12.4 in
Beschreibung

Im Zentrum die Auferstehung aus dem Grabe und die Herabkunft in die Unterwelt (das Totenreich). Christus auf den zertretenen Pforten des Totenreichs, reißt Adam und Eva aus dem Schlund des Todes und mit ihnen die Gerechten des Alten Testament. Links oben: Petrus am leeren Grab und rechts unten: Jesus und Petrus am See Genezareth. In den Ecken die vier Evangelisten: Johannes, Matthäus, Markus und Lukas.

Von links nach rechts die Hochfeste:

  1. Geburt der Gottesmutter (Hochfest: 8. September)
  2. Tempelgang der Gottesmutter (Hochfest: 21. November)
  3. Verkündigung der Gottesmutter (Hochfest: 25. März)
  4. Christi Geburt (Hochfest: 25. Dezember)
  5. Darstellung Jesu im Tempel (Hochfest: 2. Februar)
  6. Taufe Jesu im Jordan (Hochfest: 6. Januar)
  7. Einzug in Jerusalem (Hochfest)
  8. Die Verklärung Christi (Hochfest: 6. August)
  9. Christi Himmelfahrt (Hochfest: 40 Tage nach Ostern)
  10. Die Heilige Dreifaltigkeit/Besuch der drei Männer bei Abraham (Hochfest)
  11. Die Kreuzerhöhung (Hochfest: 14. September)
  12. Entschlafen der Gottesmutter (Hochfest: 15. August)

Polimentvergoldeter Hintergrund und Rand mit eingravierten und bemalten Ornamenten. Sehr schöne, feine Miniaturmalerei mit sehr feiner Goldmalerei auf den Gewändern (Assist).

Sehr schöne Ikone aus dem Malerdorf Palech.

Haben Sie noch Fragen? Buchen Sie einen Termin!
Kontakt
[ivory-search id="15520" title="Default Search Form"]