Artikelnummer:

25030

Russische Ikone | Die Kreuzerhöhung | 25030

19. Jahrhundert

6 x 8.5 cm

Bronze/Messing/Gelbmetall

Antike original russische Ikone aus dem 19. Jahrhundert.

Beschreibung

Um das Gedächtnis an Orte der Passion, die von den frühen Christen verehrt wurden, auszulöschen, hat Kaiser Hadrian auf Golgota einen Venus- und Jupiter-Tempel erbauen lassen. Der Bischof Makarios von Jerusalem hat später von Kaiser Konstantin (dem das Kreuz vor der siegreichen Schlacht an Milvischen Brücke im Jahr 312 erschienen war) erbeten, den Tempel abzureißen und nach dem Grab Christi suchen zu lassen. Geleitet wurden die Grabungen von Helena, der Mutter Konstantins. Im Jahr 326 fand Helena das Heilige Grab und in der Nähe die Reste von drei Pfosten, die Nägel und die Inschrifttafel der Kreuzigung. An der Stelle wurde die Auferstehungskirche (oder Grabeskirche) errichtet, die am 13. September 335 eingeweiht wurde. Am darauffolgenden Tag wird das Fest der Erhöhung des Kreuzes begangen, das eines der zwölf Hochfeste des Kalenders der Ostkirche ist. Konstantin und Helena heben das Kreuz hoch.

Gedenktag: 14. September.

Haben Sie noch Fragen? Buchen Sie einen Termin!
Kontakt
[ivory-search id="15520" title="Default Search Form"]