IKONEN MAUTNER

Johannes der Theologe

Johannes der Theologe

Gedenktag orthodox: 8. Mai

Gedenktag katholisch: 27. Dezember

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Apostel, Evangelist, Märtyrer

Attribute: Adler, Kelch mit Schlange, Ölkessel

Patron: der Bildhauer, Maler, Buchdrucker, Buchhändler, Schriftsteller, Schreiber, Beamten, Notare, Theologen, Winzer, Metzger, Glaser, Spiegelmacher, Graveure, der Freundschaft, des Weines; bei Brandwunden; für gute Ernte; gegen Hagel, Vergiftungen, Brandwunden, Fußleiden und Epilepsie.

* in Bethsaida, heute der Hügel Et-Tell bei Ad Dardara in Syrien

um 101 in Ephesus, heute Ruinen bei Selçuk in der Türkei

Johannes war der Sohn des Zebedäus und der Salome, Bruder von Jakobus dem Älteren, von Beruf Fischer mit offenbar energischem Charakter, der ihm von Jesus den Beinamen Donnersohn einbrachte. Johannes wurde als vierter – nach Petrus, Andreas und seinem Bruder zum Jünger Jesu berufen (Markusevangelium 1, 19). Er war mit diesen – ohne Andreas – besonders im Markusevangelium dem inneren Kreis um Jesus zugehörig: Schon bei der Auferweckung der Tochter des Jairus waren sie dabei (Markusevangelium 5, 37), dann bei der Verklärung Jesu, bei Jesu verzweifeltem Gebet am Ölberg in der Nacht zum Karfreitag (Markusevangelium 14, 33). Nach dem Zeugnis des Johannes-Evangeliums war er der einzige Jünger unter dem Kreuz, wo Jesus ihn als seinen Lieblingsjünger bezeichnete (Johannesevangelium 19, 26). Mit Petrus war er auch der erste, der nach der Nachricht der Frauen zum leeren Grab Jesu eilte.

Joachim Schäfer: Artikel Johannes, aus dem Ökumenischen Heiligenlexikon – https://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Johannes.htm

[ivory-search id="15520" title="Default Search Form"]